17 05 16 U19 MeisterVor der Saison 2016/2017 stieg die ehemalige U18 aus dem Bezirk ab; der Kader war zu klein. Das gleiche Problem bestand bei der U17 und so legte der Verein beide Mannschaften zusammen. Mit einem 19-Mann-Kader starteten wir in der Kreisliga Lüneburg/Harburg. In einer ausgeglichenen Liga brauchte die JSG bis zum 5. Spieltag um sich neu zu finden. Mit fünf aufeinanderfolgenden Siegen setzten wir uns ein wenig ab und konnten uns sogar erlauben in Fleestedt zu verlieren. Nur die JSG Ochtmissen konnte uns noch gefährlich werden.

Im letzten Heimspiel musste also ein Sieg her, um aus eigener Kraft Meister zu werden. Zu Gast auf dem Heidberg war die JSG FC Este/Heidenau. Der Erste gegen den Dritten. Die Gäste hatten noch eine Rechnung mit uns offen, da wir Este als einzige Mannschaft eine Heimniederlage beigebracht haben.

Gellersen wollte unbedingt die schnelle Entscheidung und machte sofort Druck. In der 6. Minute traf Lasse Seen zur verdienten Führung. Durch einen schönen Pass in die Schnittstelle konnte Lasse ungestört auf den Gästekeeper zusteuern und unten links einnetzen. In den nächsten Minuten ließen wir wieder zu viele Möglichkeiten aus. So kam der Gast ab Minute 25 besser ins Spiel und konnte sogar durch ein schönes Solo zum 1:1 ausgleichen. Bis zu Halbzeit war es eine ausgeglichene Partie. Im zweiten Durchgang konnte die JSG Gellersen wieder mehr Druck aufbauen und kam in der 52 Minute wieder in Führung. Lennart Bergmann konnte sich auf der rechten Seite an der Strafraumlinie gut durchsetzen, tanzte zwei, drei Leute aus und schob das Spielgerät mit links unten rechts rein.

Nach Wiederanpfiff machten wir weiter Druck. In der 55. Minute wurde Pascal Rohde im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter konnte Kapitän Nils Hackbarth unten links vollstrecken. Ab jetzt spielte nur noch die Heimmannschaft: schöne Kombinationen waren zu sehen und jeder tat alles für den Erfolg. Das 4:1 fiel nach einer schönen Ecke, getreten von Thiemo Golba. Kopfballungeheuer Oliver Günzel nickte überlegen ein. Kurz danach musste der Gästekeeper früher zum Duschen. Nach einer Spielebeleidigung wurde er mit Rot des Feldes verwiesen. Den Schlusspunkt setzte wieder der Kapitän, der einen direkten Freistoß aus gut 25 Meter versenkte. (81 min.) Der Ersatzkeeper stellte noch die Mauer...

Es ist ein schöner Abschied. Die U19 geht komplett in den Herrenbereich des TSV Gellersen und des TuS Reppenstedt. Beide Trainer, Ivar Gienke und Mario Bergmann, gehen in Trainerrente und wünschen allen Jungs viel Erfolg!