UE40 1718 kleinStarker zweite Halbzeit reicht nicht...

Am Freitagabend musste die Ü40 zur SG Bleckede/Neetze reisen. Man hatte sich vorgenommen gegen diesen Gegner tief zu stehen und nicht ins offene Messer zu laufen. Bis zur 5 Min. sah es ganz gut aus. Dann aber überrannte uns der Gastgeber und es stand 1:0 (Daleszynski 5 Min.). Beim 2:0 in der 9 Min. durch Rodin, sah unser Torwart ein bißchen unglücklich aus. Das 3:0 fiel in der 12 Min. durch ein direkt ausgeführten Freistoß von Franke.

Dann folgte in der 25 Min. durch Daleszynski das 4:0 und in der 32 Min. das 5:0 durch Rodin. Es sah nach einer Klatsche aus. Chancen in der ersten Halbzeit durch Behrens und Bauer (Pfosten) konnten nicht genutzt werden.

In der zweiten Halbzeit lief alles nach Plan. Der Gegner fand keinen Plan die tief stehende Abwehr des TSV zu durch dringen. Gellersen mit den beiden schnellen Leuten Bauer und Lütgens lauerten nun auf Konter und man wurde in der 41min. durch Lütgens (Vorlage Bauer) nur eimal zum 1:5 belohnt.

Danach vergab man 100%ige Torchancen. Die erste Chance hatte Hirschfeld durch ein Zuspiel von Bauer, aber der Ball sprang über einen Grashügel, so das er den Ball ihn nicht richtig traf. Vick rutschte der Ball nach Zuspiel von Lütgens über den Spann ins Aus. Nach einer schönen Kombination über Bauer und Schmidt konnte Lütgens aus ca. 3 Metern den Ball nicht ins Tor unterbringen und schoss übers Tor. Die letzte Chanc vergab Bergmann, der den Torwart anschoss. Es hätte auch gut und gerne 5:5 aus gehen können. Auf diese Leistung und Einstellung der zweiten Halbzeit können wir Aufbauen und brauchen uns vor keinem zu verstecken.

Aufgebot TSVG: Schlieker – M. Bergmann, Behrens - Bauer, Hirschfeld, Schmidt, Lütgens. Eingewechselt: Vick, L. Müller, Süberling, Manthey.