Kruse V 15 kleinGut angefangen - stark nachgelassen...

Trotz einiger Verletzten ging es am Mittwochabend mit 12 (!) Spielern zur ersten Pokalrunde nach Handorf. Mit dem guten Spiel beim TuS Barskamp und dem dort errungenen 8:0-Sieg im Rücken war das Ziel des Weiterkommens klar gesteckt. Leider kam es dann doch anders.

Nach einem ruhigen Beginn konnte der TSV in der Anfangsphase einen deutlich höheren Ballbesitz verzeichnen und kam immer wieder nah ans MTV-Tor. Der MTV stand tief und ließ gerade in der Anfangsphase mehr Platz zum Kombinieren im Mittelfeld.

Dafür setze er auf Konter, die auch immer mal wieder durchkamen, aber durch Andy, Nico und Jörg gut verteidigt wurden. In der 6. Minute hatte Kocher nach einer Ecke das 0:1 fast schon auf dem Fuß, der Ball ging jedoch knapp links unten vorbei. Gleiche Situation nach einem Gelb-Foul vor dem Strafraum des MTV, bei dem Volker den Ball knapp über die Latte legte. Bis zur 23. Minute hielt sich das Spiel in diesem Zustand, mehr Spielanteile und bessere Chancen beim TSV, aber auch immer wieder teilweise gefährliche Konter des MTV. In der 23. Minute nutze Volker die etwas unübersichtliche Situation eines Freistoßes vor dem MTV Strafraum frech aus und schob den Ball einfach ins Tor, während der MTV noch seine Mauer organisierte. Trotz Reklamation beim grundsätzlich sehr guten Schiedsrichter galt das Tor, da die Situation nicht angepfiffen werden musste. 1:0 TSV. Dann drehte sich das Spiel gegen uns. Der MTV kam immer wieder mit gefährlichen Kontern vor unser Tor und konnte in der 29. Minute ausgleichen, nachdem sich Jahnke auf rechts durchgesetzt und den Ball flach reingehauen hatte. [Halbzeit 1:1]

Nach der Halbzeit das gleiche Bild: ein tief stehender MTV, der auf unsere Fehler wartete. Und das sehr erfolgreich. Eine direkt verwandelte Ecke brachte uns kurz nach Anpfiff der 2. Hälfte in den 2:1 Rückstand. Danach brach der TSV mehr oder weniger ein, das Spiel wurde hitziger, die Fehlpässe und Ballverluste nahmen zu und luden den MTV ein, seine Kontertaktik auszuspielen. Auch wenn wir immer mal wieder gefährlich vor das MTV-Tor kamen (Fossi 48.), zog der MTV sein Spiel durch. Aus Ballgewinnen oder Fehlern unsererseits spielte der MTV durch das Mittelfeld durch und setzte seine Offensive in Szene. Ein Doppelschlag in der 51. und 52. Minute entschied das Spiel, wir lagen 4:1 zurück. Obwohl das Spiel wohl gelaufen war, drückte der MTV weiter aus der Defensive und nutzte fast jeden Ballverlust von uns aus. Ohne große Gegenwehr bekamen wir noch zwei weitere Dinger eingeschenkt und waren froh, als der Schiedsrichter das Thema um 21:14 Uhr pünktlich beendet hat. [Endstand 6:1]

Aufgebot TSVG: Schlieker – Vogel, Weichenhein – M. Bergmann, V. Kruse, Behrens – Baasch Eingewechselt: Wolff, Manthey, Vick, Fossenberger.