13 07 29 Fair Play SiegerIn der ausgelaufenen Saison wurde der Fair Play Cup zum vierten Mal veranstaltet. Nominiert wurden diesmal in der

U11: Hannes Gericke, Jonas Hedemann, Ben.Luka Sander
U12: Nico Witthöft, Malte Columbus, Jan Kruse
U13: Jannik Gubbe, Jakob Heimann, Brian Holtmann
U14: Jonas Beyer, Henry Pfabel, Jannis Knacke
U16: Moritz Witthöft, Hannes Warnecke, Sven Köhler

Erfreulich war, dass Peter Schade am 24. Juni bei einer kleinen Feier die Siegerurkunden in Anwesenheit sehr vieler Eltern und aller Trainer und Betreuer überreichen konnte. Entsprechend freudig war die Stimmung, wie auf dem Foto zu sehen ist.

Die Gewinner fuhren vor wenigen Tagen, am 27. Juli, nach Braunschweig zur Eintracht, die nach vielen Jahren wieder in der 1. Bundesliga spielt und zur Saisoneröffnung den englischen Traditionsverein West Ham United zu einem ersten Kräftemessen eingeladen hatte. Das Team aus dem Londoner East End erwies sich als die deutlich stärkere Mannschaft, die aus einigen erstaunlichen Braunschweiger Abwehrfehlern Profit zog und schon bis zur Halbzeit das Endergebnis von 0:3 zusammen hatte. Nach der Pause zeigte die Eintracht in gänzlich anderer Besetzung immerhin den einen oder anderen gelungenen Spielzug, zu mehr als einem Pfostentreffer reichte es aber nicht.

Unsere 12 Gewinner plus drei Gewinnervertreter verfolgten das Spiel interessiert und sich Luft zuwedelnd von ihren Sitzplätzen aus. Halt - nicht alle: drei von ihnen waren auserkoren, als sogenannte Auflaufkinder gestandene Profis Hand in Hand zum Mittelkreis zur Begrüßung des Publikums zu begleiten. Dieses Erlebnis bleibt sicher eine Zeitlang in Erinnerung. Weniger im Mittelpunkt, dafür aber während des ganzen Spiels, durften sich vier weitere Jung-TSVGler am Rande des Spielfelds als Balljungen betätigen. Den einen oder anderen Kontakt mit bekannten Profis gab es da zur Freude der vier Aktiven, auch wenn Guy Demel, der 2011 vom HSV zu dem „hammers“ gewechselt war, sein Trikot nach Spielschluß nicht mit unserem Vertreter tauschen wollte. Vielleicht hatte er Angst, das Gegenstück könne ihm nicht passen.

Zum Programm gehörte neben einer Stadionbesichtigung die Begegnung mit dem Eintracht-Maskottchen, Leo dem Löwen. Dabei konnte der hier versammelte TSVG-Nachwuchs ganz nebenbei ein hartnäckig sich haltendes Gerücht als falsch entlarven. Die Behauptung, Löwen würden, wie Katzen, nicht schwitzen, schmolz in Braunschweig unter den experimentell äußerst günstigen Bedingungen dahin; nun ist erwiesen: Auch Löwen schwitzen!

Der „F.F“ – Förderkreis Fußball bedankt sich für Eure Unterstützung !

 
13 07 29 Fair Play Braunschw