Eggers 16Drei Tore in fünf Minuten bescheren den Sieg

Am Sonntag, den 30.04., empfing unsere 3. Herren in der Liga den TSV Adendorf II. Nach einigen schwierigen Spielen in Pokal und Liga setzte Trainer Thörner der Mannschaft das Ziel einen deutlichen Sieg einfahren zu wollen. Mit dem TSV Adendorf II stand dem TSVG3 eine Mannschaft aus der unteren Tabellenhälfte gegenüber, wodurch unsere 3. Herren bereits vor dem Spiel die Favoritenrolle zugeschrieben bekam. Das Spiel begann zunächst sehr ruhig und beide Mannschaften versuchten ihr Spiel aufzubauen. Mit der Zeit erspielte sich unsere 3. Herren viele hochprozentige Torchancen. Timo Völker, welcher nach langer Verletzungspause nun wieder im Kader des TSVG3 stand, verfehlte das Tor nach einem strammen Schuss aus 20 Metern nur knapp, konnte jedoch im Folgenden gleich den Führungstreffer einleiten. Nach Balleroberung spielte Völker den öffnenden Pass in den Lauf von Leon Düngefeld, welcher nach kurzer Annahme den Ball auf Johan Amsinck flankte. Aus dem Lauf heraus setzte Amsinck den Ball per Direktabnahme gekonnt neben den linken Pfosten.

Nach der verdienten Führung des TSVG3 in der 25. Minute couragierte Trainer Thörner das Team dazu, die Führung weiter auszubauen und das Spiel in der Anfangsphase zu entscheiden. Daraufhin setzte Düngefeld die Gäste nach Anstoß direkt unter Druck. Leon Thörner kam schließlich an den Ball und konnte in der 26. Minute zum 2:0 einnetzen. Aber damit noch nicht genug. Nach einem Foul an Düngefeld am linken 16er-Eck in der 29. Minute wusste Lucas Hein das missglückte Stellungsspiel des Torwarts zu nutzen, schoss den Freistoß platziert neben den Pfosten ins Torwarteck und sorgte für das dritte Tor unserer 3. Herren in weniger als fünf Minuten. In der 40. Minute konnte die Führung abermals ausgebaut werden. Andreas Eggers überlief mit hoher Geschwindigkeit die Abwehr der Gäste und schloss mit dem Außenrist zum 4:0 ab. Nach diesem Offensivdrang der Gastgeber konnten die Gäste noch einen Konter starten und den Anschlusstreffer erzielen. Anschließend an einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, wurde der Ball in den Rücken der Abwehr gespielt. Daraus folgend konnte Parwany in der 44. Minute zum Anschluss der Gäste und zum 4:1 Halbzeitstand abschließen.

Die zweite Halbzeit wurde weniger spektakulär gestaltet. Der TSVG3 konnte sich erneut viele hochprozentige Torchancen erarbeiten, welche allerdings ungenutzt blieben. Ein weiteres Tor unserer 3. Herren blieb aus. Die Gastgeber spielten weiterhin stark und ließen dem Gegner kaum Chancen, aus dem Spiel heraus einen weiteren Treffer zu erzielen. Dennoch, besonders sehenswert war schließlich der zweite Treffer der Gäste in der 82. Minute. Nach einem Foul trat Max Keller aus rund 25 Metern zum Freistoß an und verwandelte sehenswert ins linke obere Eck zum 4:2-Endstand.

Eine starke erste Halbzeit und drei Tore in unter fünf Minuten bescherten dem TSVG3 einen verdienten Sieg nach guten Leistungen des gesamten Teams. Trotz des relativ kleinen Kaders in diesem Spiel hatte unsere 3. Herren sehr viele gute Chancen, um die Führung weiter ausbauen zu können und hätte nicht unverdient einen noch höheren Sieg einfahren können. Nach einigen schwierigen Partien in den letzten Wochen konnte nun wieder ein deutlicher Heimsieg erarbeitet werden, welcher in Hinblick auf die Moral für die kommenden letzten Spiele dieser Saison eine wichtige Rolle spielen könnte.

Aufgebot TSVG: Krahmer - J. Wulf, Preuß, Eggers, Schreiber - Düngefeld, Völker, Harm, Amsinck - Hein, Le. Thörner. Eingewechselt: T. Becker.