Ratschat 16Johst schnürt erneut Dreierpack

Spiele gegen Goseburg haben immer einen besonderen Reiz meist knistert es schon im Vorfeld da fast jeder eine Geschichte aus der Vergangenheit parat hat wo es mal nicht so gemütlich daher ging. So war das eine der Vorgaben die wir uns mit auf den Weg genommen haben: Ruhe zu bewahren. Eine andere, diesmal nicht wie in den letzten Spielen in Rückstand zu geraten, war dann doch schwieriger umzusetzen. Obwohl wir spielerisch überlegen, schon gleich von Anfang an Torchancen in immer besserer Qualität erspielten, war es wieder der Gegner, der in der 21. Minute mit Hilfe eines abgefälschten Torschuss die Führung erzielte.

Okay aber man konnte sich nicht vorwerfen den Anfang verschlafen zu haben wie sonst , war eher ein Unfall. Deshalb weiter nach vorn und schon die übernächste Torchance wurde genutzt. Unsere Verstärkung Ole Johst bekam nach einem Foul zentral 18m vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen . Kurz visiert ,dann die Mauer 3m zurück gebeten die dadurch freie Schusslinie clever genutzt und drin war die Kugel - 1:1.

So war nach einer knappen halben Stunde alles wieder offen. Bis zur Pause erhöhten wir noch die Qualität der Tormöglichkeiten bis hin zur Torschuss Verweigerung aber so ging es in die Kabine. Natürlich gibt es Spiele wo sich das Auslassen vieler Chancen auch mal rächt aber Gott sei Dank nicht heute . Wir spielten schön unser Ding weiter und wurden auch in der 63. und 72. Minute belohnt. Beide Male war es wieder Ole der wie in der Vorwoche wieder einen Dreier hinlegte.

Es hätte auch noch ein viertes geben können nachdem der völlig überforderte Schiedsrichter zu Unrecht auf den Punkt gezeigt hat. Der Gästetorwart, der daraufhin die Fassung verlor und mit rot wegen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz musste, konnte nur noch mit ansehen wie sportlich fair Ole den Ball locker Richtung Tor kickte und dies Geschenk nicht annahm. Eine kleine Geste mit großer Wirkung was dazu verhalf das Spiel sportlich fair zu Ende zu bringen. So war dann zwar nur eine aber die wohl wichtigere Vorgabe erfüllt.

0:1 (21.)
1:1 (25.) Johst (Strafstoß)
2:1 (60.) Johst Vorl. Amsinck
3:1 (70.) Johst Vorl. Völtz

Aufgebot TSVG: Ratschat, Eggers, Amsinck, Jordan-Siemke, Völtz, Bödeker, J. Wulf, Johst, Blewonska, D. Wotschel, Preuß. Eingewechselt: Le. Thörner, Düngefeld, Schreiber.