Dritte 1617 1Niederlage im Spitzenspiel im Kampf um den Aufstieg

Am Sonntag, den 26.03., traf unsere 3. Herren bei einem Heimspiel in Westergellersen auf den TV Neuhaus II, einem direkten Konkurrenten im Kampf um die beiden Aufstiegsplätze der 3. Kreisklasse. Dieser Spieltag konnte ein Vorentscheid in diesem Rennen bedeuten, denn zeitgleich spielten die beiden anderen direkten Konkurrenten, der SC Lüneburg II und der FC Heidetal II, in einem weiteren Spitzenspiel gegeneinander. Das Spiel der Hinrunde dieser Saison konnte der TSVG3 mit einem 1:2-Sieg für sich entscheiden.

Das Spiel begann mit einer starken Phase unserer 3. Herren, welche mit hohem Druck agierte und sich mit spielerischen Kombinationen erste Chancen erarbeiten wollte. So gelang die Führung gleich in der 2. Minute. Nach Zusammenspiel von Notzke, Rohde und Becker, setzte sich letztgenannter durch und flankte von der Grundlinie halbhoch in den Fünfmeterraum. Phillip Harms vollendete den Angriff mit einem Kopfball ins kurze Eck. Nach der Führung hatte die TSVG3 zunächst nicht genug und spielte weiterhin ausschließlich auf das Tor der Gäste, jedoch fehlte bei einigen Chancen auch das nötige Glück für den Ausbau der Führung. Nach dieser sehr starken Phase und der verdienten Führung wurde das Spiel schließlich zu schnell auf die leichte Schulter genommen. Der hohe Druck und die spielerische Vielfältigkeit ließen deutlich nach. Es machten sich Fehler im Spiel unserer 3. Herren breit. Ein solcher Fehler sorgte in der 25. Minute für den Treffer zum Ausgleich der Gäste. Nachdem der Ball in der Defensive nicht geklärt wurden konnte, kam der Ball in zentraler Position zu Breitenstein, welcher den Ball direkt mittig einnetzte. Nun wurde das Spiel sehr zerfahren. Die Anzahl der Fouls stieg und die Spielweise der Heimmannschaft nahm an Qualität ab. Mit einem Stand von 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit ließ sich unsere 3. Herren zunächst schnell überraschen. Die Gäste konnten direkt nach der Pause einen Angriff zu ihren Gunsten verwerten und die Partie zu einem Stand von 1:2 drehen. Der TSVG3 musste nun wieder mehr investieren und dies gelang der Mannschaft auch. Die Gastgeber erhöhten den Druck und erspielten sich einige Chancen, welche allerdings ohne nennenswerten Abschluss blieben. Eine sehr tiefstehende Mannschaft der Gäste wusste ihre Führung zu verteidigen. Mit der Zeit wurde der Offensivdrang unserer 3. Herren immer weiter erhöht, aber das Tor blieb aus. So öffneten sich für die Gäste Räume um zu kontern. Nach einem langen Abstoß konnte der Ball mittels Aufschlägen die komplette Abwehrreihe der Heimmannschaft aushebeln und den Stürmer der Gäste frei auf Torwart Ratschat zulaufen lassen, welcher den Gegner schließlich im Strafraum foulte. Den darauf folgenden Elfmeter konnte der Gegner in der 70. Minute sehr platziert neben den linken Pfosten verwandeln. Nach einigen Versuchen der Heimmannschaft an dem Ergebnis noch etwas zu ändern, pfiff der Schiedsrichter schließlich mit dem Stand von 1:3 das Spiel ab.

Unsere 3. Herren startete in diesem Spiel gegen einen direkten Konkurrenten um die Aufstiegsplätze erneut sehr stark, wie auch schon gegen den SC Lüneburg II eine Woche zuvor. Nach der Führung ließ die spielerische Qualität jedoch stark nach und die Fehler häuften sich, weshalb die Partie schließlich aus der Hand gegeben wurde und der TV Neuhaus II als verdienter Sieger vom Platz ging. Nach dieser Niederlage wird es schwierig für den TSVG3 noch an die Aufstiegsplätze heran zu kommen, aber eine sehr starke Hinrunde lässt die Hoffnung bestehen bleiben.

Aufgebot TSVG: Ratschat, Jordan-Siemke, Düngefeld, T. Kruse, J. Wulf, Notzke, T. Becker, Aßmann, P. Harms, Rode, Tj. Tietz. Eingewechselt: Harm, D. Wotschel.