Winterpause kommt früher als erwartet…Schuller R 2009-10 klein

Genau 45 Minuten früher als geplant konnte der TSV Gellersen III in die Winterpause gehen. Gastgeber TuS Erbstorf II trat in der letzten Partie des Jahres nur mit neun Spielern an, bat nach zwei Verletzungen und einem 1:8-Rückstand um Spielabbruch. Zuvor ließen die Schwarz-Gelben bei doppelter Überzahl nie einen Zweifel am eigenen Sieg.

 Und das war die Fortsetzung einer schönen Serie: Acht Mal in Folge konnte das Team von Trainer „Kalle“ Habenicht jetzt schon in Folge punkten.

Torfolge:

0:1 (21.)   Flugkopfball Schmidt ins lange Eck nach Flanke Möller

0:2 (28.)   Zuspiel Schmidt, Völtz braucht zwei Versuche, um das Leder über den Keeper hinweg in die Maschen zu heben.

0:3 (30.)   Buhndorf mit einem Seitfallzieher nach gefühlvoller Schmidt-Flanke von rechts.

0:4 (32.)   Möller passt in die Gasse, Buhndorf vollendet.

0:5 (34.)   Linke Klebe von Völtz auf Zuspiel von Buhndorf.

1:5 (35.)   Alle Gellerser freuen sich noch über die Torflut, niemand deckt in der Defensive. Ein TuS-Spieler überwindet TSVG-Keeper Ott per Volleyschuss.

1:6 (36.)   Schmidt, der alte Fuchs, schaltet nach einer schlechten Abwehr der Erbstorfer am schnellsten und locht ein.

1:7 (39.)   V. Kruse verwandelt einen indirekten Freistoß flach durch die sich auflösende TuS-Mauer hindurch nach Auflage von R. Schuller.

1:8 (42.)   Foulstrafstoß R. Schuller,, nachdem Notzke zuvor gefoult worden war.

 

Aufgebot TSVG: O. Ott – R. Schuller, V. Kruse, Hardt – Weichenhein, Birt – Möller, Schmidt, Völtz, Notzke – Buhndorf.