Rybakowski 16Zweite scheidet aus Aufstiegsrennen aus

Nach der völlig verkorksten Partie gegen den TSV Adendorf zwei Tage zuvor musste der TSV Gellersen II unter der Woche erneut ran, diesmal bei Adendorfs Tabellennachbarn MTV Treubund III. Hatte am Wochenende wenigstens noch ausreichend Personal zur Verfügung gestanden, musste Coach Lohmann an diesem Tag quasi bis zwei Stunden vor Anpfiff noch alle Register ziehen, um überhaupt ein vollständiges Team auf den Platz zu bekommen. Dank der Hilfe zweiter Rekonvaleszenten der Ersten und Jungs aus der Dritten und Alten Herren gelang dies zum Glück. Vielen Dank noch einmal an alle!

Dass unter diesen Umständen weder eine vernünftige Spielvorbereitung noch ein wirklich strukturierter Kick möglich sein würden, war von vorne herein klar. Aber dafür schlugen sich die Schwarz-Gelben im ersten Durchgang wirklich erstaunlich wacker. Es fehlte einzig an der Durchschlagkraft nach vorne, ansonsten lief der Ball auf einem absolut katastrophalen Geläuf recht gut. Aber leider langt ein Fehler in der Defensive zum Rückstand, wenn im Sturm tote Hose herrscht. In Minute 39 konnte Urbanski sich im TSVG-Strafraum gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und aus der Drehung abziehen – der Ball landete unhaltbar für Blewoska im Gellerser Tor im langen Eck, 1:0.

Auch nach dem Wechsel blieb Gellersen harmlos, die Niederlage war früh abzusehen. Selbst zahlreiche Ecken und Freistöße fanden im MTV-Strafraum keinen Abnehmer. Ein weiterer Gellerser Fehler leitete das 2:0 ein, der MTV konnte aus der eigenen Hälfte heraus kontern und schloss den Angriff nach einem sehenswerten Spielzug mit viel Glück ab (76.). Erst mit dem Schlusspfiff gelang Zerrath der erste „richtige“ Gellerser Torschuss.

Aufgebot TSVG: Blewonska – Notzke, Zerrath, Kleinecke, Prange – Frank, M. Demir, Trumann, Düngefeld – Rybakowski, Leonhardt. Eingewechselt: Hahn, S. Becker, Hein.